Passionsfestspiele Oberammergau

Sa, 29. – So, 30. August 2020 | 2 Tage

Reisebegleitung durch Christoph und Béatrice Bührer

Vor fast 400 Jahren begann die Geschichte der Passionsspiele in Oberammergau. Die Pest wütete in vielen Teilen Europas und machte auch vor Oberammergau nicht halt.

Tag 1: Schweiz – Oberammergau Passionsfestspiele | A

Heute erfolgt unsere Anreise nach Oberammergau in Oberbayern. Gegen Mittag erreichen wir diesen berühmten Passionsspielort, wo wir in unserer Unterkunft bereits erwartet werden. Am frühen Nachmittag fahren wir zum Passionstheater in Oberammergau. In diesem Theater wird alle 10 Jahre die Passion Jesu Christi als Festspiel aufgeführt. Dies geht auf das Jahr 1633 zurück, in welchem 80 Einwohner an Pest starben. Die Einwohner gelobten regelmässig ein Passionsspiel aufzuführen, wenn sie von der Seuche befreit werden würden. Von diesem Tag an gab es kein weiteres Todesopfer aufgrund der Seuche. Schon 1634 wurden die Passionsfestspiele zum ersten Mal in Oberammergau aufgeführt. Im Jahr 2020 ist es wieder soweit. Es werden die 42. Passionsfestspiele mit über 2000 Mitwirkenden veranstaltet. Das Abendessen wird während der 3-stündigen Spielpause in einem Restaurant in Oberammergau serviert. Anschliessend erleben wir den 2. Teil der Passionsspiele. Nach dem Spielende fahren wir zurück zu unserem Hotel. Übernachtung in Oberammergau und Umgebung. Hotel Klosterhotel Ludwig der Bayer****, Ettal (Voraussichtlich).
Das Passionstheater hat eine lange Tradition, doch nicht von Anfang an wurden hier die Passionsspiele aufgeführt. Die erste Aufführung des «Spiels vom Leiden, Sterben und Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus» fand 1634 auf dem Friedhof, neben der Pfarrkirche – über den frischen Gräbern der Pestopfer – statt. Damals noch auf einer einfachen Holzkonstruktion. Erst 1830 wurde die Bühne, nach Plänen von Nikolaus Unhoch, an den Nordrand des Dorfes verlegt. Der damalige Grundriss, welcher 5000 Zuschauern im Theater Platz bot, bestimmt heute noch die Struktur des Passionstheaters. 1890 wurde die Bühne erneuert und ein Teil der Sitzplätze überdacht. 10 Jahre später, zum 29. Spieljahr, wurde eine, nach vorne zur Freilichtbühne hin geöffnete Eisenkonstruktion errichtet, welche 1930 erweitert wurde und die Basis bildet für die heutige Zuschauerhalle. Auch die Bühne wurde in einer klaren monumentalen Form umgebaut, welche sich bis heute kaum verändert hat. Im Jahr 2000 erhielt der Zuschauerraum des Passionstheaters eine neue Fassade und wurde saniert.

Tag 2: Oberammergau – Schweiz | F

Vollgepackt mit vielen schönen und unvergesslichen Eindrücken und Erlebnissen treten wir heute die Heimreise zu unseren Aussteigeorten in der Schweiz an.

Im Jahr 2020 führt die Gemeinde zum 42. Mal das Spiel auf, das die Oberammergauer in einer einzigartigen Kontinuität durch die Jahrhunderte getragen haben.

Inbegriffene Leistungen

Sa, 29. – So, 30. August 2020 | 2 Tage

- Fahrt im edelline-Bistrobus
- Unterbringung in einem ****-Hotel in der Umgebung Oberammergau/Ettal
- 1 Übernachtung
- 3-Gang Abendessen in der Spielpause
- Shuttleservice in Oberammergau
- Textbuch der Passionsspiele 2020
- Eintrittskarte Kat. 2 zum Passionsspiel
- Begleitung durch Christoph und Béatrice Bührer ab/bis Schweiz
- Ausführliche Reisedokumentation

Preise

Pauschalpreis p.P. CHF 990.–
Einzelzimmerzuschlag CHF 105.-
SOS-/Annullationskostenvers. CHF 38.-

Mahlzeiten: In Kurzform bei den Reisebeschreibungen vermerkt: F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen.

Mindestteilnehmerzahl erforderlich. Preis- und Programmänderungen vorbehalten. Es gelten die allgemeinen Reise- und Vertragsbedingungen der Natural-Reisen Biel AG.

Einsteigeorte: Murten, Kerzers, Bern, Biel.